Inhalt

Mitteilungen des
Gutachterausschusses für Grundstückswerte
im Teltow-Fläming

28.01.03 - Bodenrichtwerte in Teltow-Fläming - Berlins Einfluss begrenzt ...

Eine Ausstrahlung des Metropoleneinflusses auf die Bodenrichtwerte im Landkreis Teltow-Fläming ist unverkennbar. Die zum 01.01.2003 vom Gutachterausschuss für Grundstückswerte im Landreis Teltow-Fläming abgesenkten 19% der insgesamt 338 Bodenrichtwerte konzentrieren sich auf die Wohnbaulandflächen im engeren Verflechtungsraum und bestätigen die sich bereits in Berlin abzeichnende Entwicklung. Insgesamt kann jedoch von einem ruhigen Grundstücksmarkt gesprochen werden. Im äußeren Entwicklungsraum ließ das grundsätzlich niedrige Bodenrichtwertniveau ebenso kein weiteres Absinken zu wie im Bereich der Gewerbeflächen, so dass rd. 75% der Bodenrichtwerte unverändert blieben.

"Wenn man weiß, dass der Gutachterausschuss des Landes Berlin bei den diesjährigen Beratungen etwa 95% aller Bodenrichtwerte der Stadt um bis zu 10% nach unten korrigieren musste, kann man die Entwicklung im Landkreis Teltow-Fläming als ausgesprochen ruhig bezeichnen", betont der Vorsitzende des Gutachterausschusses Peter Krenz. "Doch gerade die Spitzenwerte stehen in wirtschaftlich angespannten Zeiten stark unter Druck. Einerseits scheuen die Käufer das Risiko, andererseits trennen sich Eigentümer vielfach nur bei finanziellen Schwierigkeiten von ihren Grundstücken.

Die begehrtesten Lagen befinden sich dennoch nach wie vor im sogenannten Speckgürtel zwischen der Berliner Stadtgrenze und dem Autobahn-Südring und betreffen Wohnparks wie den Mahlower "Roten Dudel" und das "Musikerviertel" mit je 175 Euro/m², die den Abstand zum angrenzenden Berlin-Lichtenrade (210 Euro/m²) verringern konnten, oder die Großbeerener "Teltower Straße (150 Euro/m²) und "Die Gehren" (145 Euro/m²), welche einen Wertzuwachs verbuchten. Auch im Amtsbereich Ludwigsfelde konnten noch sechs Anhebungen der Bodenrichtwerte vorgenommen werden.

 

Wohnparks (Auszüge)

 

Ort Blankenfelde /
Mahlow
Großbeeren Rangsdorf Diedersdorf Thyrow Zossen Luckenwalde Jüterbog Baruth
€/m² 2003 140/175 150 150 130 100 85 65 50 30
€/m² 2002 140/185 133 140 135 --- 90 65 50 30
€/m² 2001 138/194 135 143 148 --- 92 66 61 31

Der Blick auf den äußeren Entwicklungsraum zeigt Einbußen von bis zu 10% auch in der Kreisstadt Luckenwalde. Im übrigen sind Absenkungen bei einem Bodenrichtwertniveau von 5 bis 10 Euro/m² ohnehin kaum noch möglich. Baudezernent Detlef Gärtner ist sich bewusst, dass trotz der hervorragend angenommenen und bundesweit renommierten Inline-Skaterbahn insbesondere der südliche Landkreis Nachholbedarf hat, um das zweifellos vorhandene Potenzial besser zur Geltung zu bringen. Im Vordergrund soll dabei die wirtschaftliche Erschließung der Region stehen. Der Entwicklung sind, so der Gutachterausschuss in seiner Beratung, bei einer auch vom ihm prognostizierten anhaltenden gesamtkonjunkturellen Schwäche trotz aller Bemühungen jedoch Grenzen gesetzt. Für die bevorzugten Wohnungsbaulagen konnten auszugsweise nachstehende Werte ermittelt werden.

 

Bevorzugte Lagen (Auszüge)

 

Ort Blankenfelde/
Mahlow
Ludwigs-
felde
Rangsdorf Groß-
beeren
Zossen Trebbin Lucken-
walde
Jüterbog Baruth Dahme
€/m² 2003 85/150 145 100 100 55 50 120 40 20 15
€/m² 2002 90/150 145 105 --- 50 50 125 40 20 15
€/m² 2001 97/169 148 113 --- 51 51 138 41 20 15

Sorgfältig analysiert und diskutiert hat der Gutachterausschuss die Kauffälle im Bereich der Lärmschutzzonen des künftigen Großflughafens Berlin-Brandenburg-International. Der von vermeintlichen Fachleuten prognostizierte Sturzflug der Werte ist weiterhin nicht zu erkennen und vom Gutachterausschuss auch nicht absehbar.
In den 30 Gewerbegebieten des Landkreises lagen die gezahlten Kaufpreise nahezu immer auf dem Preisniveau des jeweiligen Bodenrichtwertes. Allein im Mahlower Gewerbegebiet an der B 96 musste eine Anpassung von 110 auf 100 €/m² und damit eine Angleichung an die Werte im Genshagener "Brandenburgpark" sowie im Löwenbrucher "Preußenpark" vollzogen werden.

 

Gewerbegebiete (Auszüge)

 

Ort Mahlow
B 96
Preussenpark Brandenburgpark Südringcenter Dahlwitz GVZ Großbeeren Frankenfelde
Biotechn. Park
€/m² 2003 100 100 100 75 60 65 25
€/m² 2002 110 100 100 75 60 65 25
€/m² 2001 138 97 97 77 66 61 25

Weitergeführt hat der Gutachterausschuss die erst vor zwei Jahren eingeführten Bodenrichtwerte für Acker- und Grünlandflächen. Auch wenn es zum Stichtag 01.01.2003 wegen fehlender Kauffälle noch nicht in jedem Amtsbereich zu einer gesicherten Aussage reichte, sind die zusammenfassenden Werte, die ein nur geringfügig gegenüber den Vorjahr verändertes Bild auf diesem Marktsegment zeigen, zu einer wertvollen Orientierungshilfe für Käufer und Verkäufer geworden. So ist auch die Anerkennung, dass die Qualität der Bodenrichtwerte kontinuierlich gesteigert werden konnte, damit nunmehr die gewünschte Transparenz auf dem Grundstücksmarkt vorhanden ist und die Verwendung der Bodenrichtwerte auch für die Zwecke der Verwaltung zur Selbstverständlichkeit geworden ist, beim Gutachterausschuss deutlich zu spüren.

Sämtliche für den Landkreis ermittelten Bodenrichtwerte werden neuerdings in einer einzigen Bodenrichtwertkarte dargestellt, die ab etwa Mitte März zum Preis von 20 Euro in der Geschäftsstelle des Gutachterausschusses beim Kataster- und Vermessungsamt in 14943 Luckenwalde, Am Nuthefließ 2, erworben werden kann. Auskünfte zu aktuellen Bodenrichtwerten erteilt die Geschäftsstelle ab sofort (Tel. 0 33 71/6 08-42 05).

 

© Gutachterausschüsse für Grundstückswerte im Land Brandenburg
www.gutachterausschuesse-bb.de